Big Ben in London

Kurztrip nach London in der Vorweihnachtszeit

Früh morgen um 7:00 Uhr starten wir Richtung London. Die Maschine war nicht einmal halb gefüllt, vielleicht war es für die meisten Leute einfach zu früh. Nach etwas über einer Stunde landeten wir in London Gatwick. Statt des typisch englischen Wetters überraschten uns fast frühlingshafte Temperaturen. Mit dem (ziemlich teuren) Gatwick Express fuhren wir in die Londoner Innenstadt. Die Fahrt dauerte nur ca. 30 Minuten zur Victoria Station. Wir hätten zwar auch mit einem günstigeren Zug fahren können, die Fahrt hätte aber ca 90 Minuten gedauert. Die Zugtickets kauften wir direkt im Flieger. Etwas günstiger bekommt man diese jedoch, wenn man über das Internet bucht.

Doppeldecker Bus in London
Doppeldecker Bus in London

An der Victoria Station angekommen, gingen wir erst einmal im Victoria Place Shopping Centre frühstücken. Im ersten Stock findet man eine große Auswahl an Restaurants, die auch morgendlichen Besuchern ein gutes Frühstück anbieten.

Tor am Buckingham Palast
Tor am Buckingham Palast
Buckingham Palast
Buckingham Palast

Frisch gestärkt machten wir uns auf den Weg zum nahegelegenen Buckingham Palace, vorbei an den königlichen Stallungen, den Buckingham Mews. Leider waren diese im Dezember geschlossen, so dass wir die dort untergebrachten Pferde, die prunkvollen Kutschen und Fahrzeuge der Queen nicht besichtigen konnten. Die Öffnungszeiten und Tickets kann man auf der offiziellen Internetseite in Erfahrung bringen und buchen.

Wache am Buckingham Palast
Wache am Buckingham Palast

Durch den St. James Park ging es dann zum House of Guards. Schnell ein paar Fotos gemacht und weiter Richtung Themse und dort bei dem schönen Wetter die Aussicht genießen und die Beine entspannen.

Weiter ging es dann Richtung Shopping-Mall, um zumindest ein paar Andenken mitzubringen.

Was wäre London ohne einen Besuch in einem Pub. Hiervon findet man in London jede Menge, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Preise sind etwas höher als zu Hause, dies man sollte man in seinem Budget einplanen.

 

Am Nachmittag ging es dann zurück nach Deutschland. Der Zug Richtung Gatwick war sehr voll und kam verspätet. Lieber etwas mehr Zeit einplanen. Mehr Zeit sollte man auch am Flughafen einplanen.

 

Nach einem gelungenen Tages-Trip kamen wir müde aber glücklich nach Hause. Es hat sich wirklich gelohnt.